Das Hightech-Forum besteht aus 20 ausgewählten Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Sie werden die Bundesregierung bis zum Ende der Legislaturperiode 2017 zur Umsetzung der Hightech-Strategie beraten. Gemeinsam mit der Politik werden die Experten aktuelle Entwicklungen der Innovationspolitik diskutieren, neue Forschungsaufgaben formulieren und Zukunftsszenarien entwickeln.

Den Vorsitz des Hightech-Forums haben Andreas Barner, Vorsitzender der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim und Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft sowie Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft übernommen.

Die Mitglieder des Beratungsgremiums werden sich auf wichtige Fragen der Zukunft konzentrieren: Wie können neue Innovationsmodelle aussehen? Wie kann der Transfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft verbessert oder Netzwerke, beispielsweise Spitzencluster, gefestigt werden und sich stärker international orientieren? Die Arbeit des Hightech-Forums wird von einer Geschäftsstelle in Berlin koordiniert und unterstützt, die aus Vertretern des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft zusammengesetzt ist.