Wir begrüßen Sie auf der Internetseite
der neuen Hightech-Strategie von der Bundes-Regierung.

Was ist Hightech?

Hightech wird so ausgesprochen: Hai-tek.
Das ist ein englisches Wort.
Und es bedeutet:
Forschung und neue Techniken und Erfindungen für die Zukunft.
Damit es diese Welt in vielen Jahren auch noch gibt.
Und alle Menschen auf dieser Welt gut leben können.

Zum Beispiel:

  • Es gibt sehr viele Krankheiten.
    Deshalb muss noch sehr viel geforscht werden,
    damit man neue Medizin gegen die Krankheiten findet.
  • Man muss forschen,
    wie man mit neuen Techniken und Erfindungen
    die Umwelt schützen kann.

Was ist die Hightech-Strategie?

Eine Strategie ist ein Plan.
Mit diesem Plan möchte man ein Ziel erreichen.

Zusammen bedeutet Hightech-Strategie also:
Einen Plan für neue Forschung machen.
Einen Plan für neue Technik und Erfindungen machen.

Zum Beispiel werden Pläne gemacht,
wie es mehr Energie aus der Sonne geben kann.
Aus dieser Energie wird dann Strom gemacht.

Für wen ist diese Internetseite?

Diese Internetseite ist für alle Personen,
die sich für Forschung und neue Techniken interessieren.

Die Hightech-Strategie der Bundes-Regierung
gibt es seit dem Jahr 2006.
An der Hightech-Strategie wird immer weiter gearbeitet
und sie wird immer weiter verbessert.

Deutschland produziert sehr viel.
Und es verkauft die Produkte innerhalb von Deutschland
und ins Ausland.
Durch neue Techniken können Produkte
schneller und besser hergestellt werden.
So kann Deutschland wettbewerbsfähig bleiben.
Das heißt: Gleich gut oder besser sein, als andere.

Das Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung
kümmert sich um die  Hightech-Strategie.
Das Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung
ist in Deutschland für die Bildung und Forschung zuständig.
Bundes-Ministerien sind Abteilungen der Regierung von Deutschland.

An der Hightech-Strategie arbeiten aber auch
andere Bundes-Ministerien mit.

Wie finden Sie sich auf dieser Internetseite zurecht?

Startseite
Das ist die Startseite von der Internetseite der Hightech-Strategie.

Auf der Startseite finden Sie den Bereich Aktuelles.
Dort sehen Sie aktuelle und neue Informationen
zum Thema neue Hightech-Strategie.

Wenn Sie auf der Startseite weiter runter gehen,
sehen Sie alle Bundes-Ministerien,
die bei der Hightech-Strategie mitarbeiten.
Dazu müssen Sie auf den Bereich Beteiligte Ressorts klicken.
Ressorts ist ein anderes Wort für Bundes-Ministerien.

Förderberatung Forschung und Innovation des Bundes

Diesen Bereich finden Sie,
wenn Sie auf der Startseite weiter runter gehen.

Innovation bedeutet,
dass aus einer neuen Idee ein besonderes Produkt entsteht.
Es kann auch eine besondere Dienstleistung entstehen.
Dienstleistungen sind Arbeiten, die man kaufen kann.
Zum Beispiel Reparatur-Arbeiten oder Schulungen.

Wenn Sie auf diesen Bereich klicken,
dann kommen Sie zur Internetseite der Förderberatung vom Bund.
Mit dem Wort Bund meint man die Regierung von Deutschland.

Einrichtungen und Firmen können eine E-Mail schreiben oder anrufen.
Sie bekommen dann eine kostenlose Beratung.
Sie werden zum Thema beraten,
wie sie Unterstützung vom Bund bekommen.
Das kann zum Beispiel Geld sein.
Diese Beratung heißt Förderberatung.

Es gibt 4 Haupt-Bereiche auf dieser Internetseite.

1. Haupt-Bereich

Leitbild

In diesem Bereich finden Sie das Leitbild von der Hightech-Strategie.

Jede Organisation hat ein Leitbild.
Im Leitbild stehen Dinge,
die für die Organisation wichtig sind.
Für die Hightech-Strategie sind zum Beispiel diese Dinge wichtig:

  • Die Umwelt soll mit neuen Ideen und Techniken geschützt werden.
    Damit alle Menschen auch in Zukunft
    auf der Welt gut leben können.

  • Es ist wichtig,
    Geld sinnvoll für Forschungen und neue Techniken einzusetzen.

  • Es ist wichtig,
    dass alle Menschen gesund sind.

  • Und noch vieles mehr.

2. Haupt-Bereich

Strategie

Die Hightech-Strategie hat 5 wichtige Bereiche.
Diese Bereiche heißen Säulen.
Sie heißen Säulen,
weil die Strategie auf diesen 5 Bereichen aufgebaut ist.

Im Bereich Prioritäre Zukunftsaufgaben geht es darum:

Priorität heißt: Wichtigkeit.
Das heißt:
Bei welchen Themen sind Forschung und neue Techniken
und Erfindungen besonders wichtig?
Es ist wichtig festzulegen,
welche Aufgaben in der Zukunft als erstes gemacht werden müssen.

Zum Beispiel:

  • Die Herstellung von Produkten soll umweltfreundlich sein.
  • Die Menschen sollen gesund sein.
    Nur dann können sie arbeiten, forschen
    und neue Techniken herausfinden.

Im Bereich Vernetzung und Transfer geht es darum:

Es ist wichtig,
dass alle zusammenarbeiten.
Zum Beispiel Forschungs-Einrichtungen mit Firmen.
Jede kennt sich bei einem Thema gut aus.
Die Forschungs-Einrichtungen forschen  zu einem Thema.
Ihre Ergebnisse geben sie an die Firmen weiter.
Dadurch können zum Beispiel die Produkte von den Firmen verbessert
werden oder es können neue Produkte hergestellt werden.

Im Bereich Innovationsdynamik in der Wirtschaft geht es darum:

Es gibt kleine Firmen,
die zum Beispiel eine neue Technik herausfinden
oder etwas Neues erfinden.
Weil sie zu wenig Geld haben,
können sie aber nicht weiter daran arbeiten.
Dass das nicht passiert,
will die Bundes-Regierung diese Firmen mit Geld unterstützen.

Im Bereich Innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
geht es darum:

Es ist wichtig, dass es Regeln gibt.
Wenn sich alle an die Regeln halten,
kann viel für eine gute Zukunft gemacht werden.
Zum Beispiel:

  • Neue Ideen und Erfindungen können geschützt werden.
    Damit keine andere Person
    die Idee oder Erfindung klauen kann.

  • Neue Firmen können leichter gegründet werden.

Im Bereich Transparenz und Partizipation geht es darum:

Es ist auch wichtig,
dass die Bürgerinnen und Bürger über Forschung
und neue Techniken und Erfindungen Bescheid wissen.
Transparenz bedeutet: durchsichtig.
Es wird nichts verheimlicht.

Und es ist wichtig:
Bürgerinnen und Bürger sollen mitmachen und mitdiskutieren können,
wenn es sie interessiert.
Das kann man zum Beispiel über das Internet machen.
Partizipation bedeutet, dass alle Personen daran teilhaben können.

3. Haupt-Bereich

Umsetzung

In dem Bereich Umsetzung können Sie nachlesen,
wie die Bundes-Regierung die Hightech-Strategie
durchführen und zu einem Erfolg machen will.
Umsetzung ist ein anderes Wort für Durchführung.

4. Haupt-Bereich

Service

Service spricht man so aus: Sörwis.
Wenn Sie in diesem Bereich auf Newsletter klicken,
können Sie sich für den Newsletter anmelden.
So wird es ausgesprochen: Njuslätter.
Es heißt Informations-Blatt.
Wenn Sie sich anmelden, dann bekommen Sie regelmäßig
einen Newsletter auf Ihre E-Mail Adresse geschickt.
Newsletter sind kostenlos.

Außerdem finden Sie in diesem Bereich Termine für Veranstaltungen,
bei denen es um das Thema Hightech-Strategie geht.
Klicken Sie dazu auf den Bereich Termine.

Und Sie sehen hier auch die Publikationen,
die es zu dem Thema Hightech-Strategie gibt.
Publikationen sind Veröffentlichungen.
Zum Beispiel Broschüren.
Klicken Sie dazu auf den Bereich Publikationen.

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, dann können Sie sich bei uns melden.
Klicken Sie auf Kontakt,
dann kommt ein Kontakt-Formular.
Dieses Formular können Sie ausfüllen und dann abschicken.
Sie müssen nur die Felder mit dem Stern * ausfüllen.
Die anderen Felder müssen Sie nicht ausfüllen,
Sie dürfen sie aber ausfüllen.
Sie bekommen dann eine Antwort als E-Mail zurückgeschickt.